Hier finden Sie mich

Anwaltskanzlei Bracht

 

Hochstr. 25

45276 Essen-Steele

 

 

 

Kontakt

Rufen Sie an unter 

 

0201 - 598609

0172 - 9989339

 

 

 

Faxe senden Sie bitte an die

      

        0201 - 8524953

 

 

 

E-Mails senden Sie bitte an die Adresse

 

Anwaltskanzlei-Bracht@Arcor.de

 

 

 

Oder nutzen Sie das Kontaktformular.

 

 

 

 

 

Bürozeiten

Telefonische Sprechzeiten 

 

Montags-Freitags

 

9.00 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

 

Termine

nur nach vorheriger Vereinbarung

 

 

Die Anwaltskanzlei Bracht

 

bietet ihren Mandanten umfassende Beratung, gibt präzise Entscheidungshilfen und vertritt effektiv die Mandanteninteressen vor Gericht.

 

Die juristische Lösung steht dabei im direkten Kontext zu den wirtschaftlichen Vorgaben der Mandanten.  

 

Grundlagen der Anwaltsvergütung

Die Rechnung kommt zum Schluss.

 

Die Höhe der anwaltlichen Gebühren und auch der Gerichtskosten richtet sich nach dem Verfahrens-, Gegenstands-, oder Streitwert. Die Werte ergeben sich aus dem Gesetz und werden bei gerichtlichen Verfahren durch das Gericht per Beschluss festgesetzt.

Sie können Ihr Kostenrisiko vorher berechnen lassen, einfach per Prozesskostenrechner im Internet zum Beipiel www.anwaltverein.de/de/service/prozesskostenrechner

Vergütungsvereinbarungen sind statt der Abrechnung der gesetzlichen Gebühren immer möglich. Es sind jedoch die Regelungen der §§ 49b BRAO und 3a ff. RVG zu beachten. In gerichtlichen Verfahren können die gesetzlichen Gebühren jedoch nicht durch Vereinbarungen unterschritten werden. Die Vereinbarung einer höheren als der gesetzlichen Vergütung, die sogenannte Vergütungsvereinbarung ist jederzeit möglich, ebenso die Vereinbarung von Erfolgshonoraren.

Die gesetzlichen Gebühren richten sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und ergeben sich aus dem Vergütungsverzeichnis. Im zivil-, verwaltungs- und sozialrechtlichen Bereich berechnen sich die Gebühren nach dem Gegenstandswert. Durch dieses System aufwandsunabhängiger Vergütung soll die so genannte Quersubventionierung gewährleistet werden. Mandate mit hohem Gegenstandswert sollen finanziell den im Verhältnis hohen Arbeitsaufwand bei Mandaten mit geringem Gegenstandswert ausgleichen.

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer. www.brak.de

Sie haben noch Fragen oder möchten gerne dazu einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie an oder nutzen Sie das Kontaktformular.